Menu

Lippenfalten

Lippenfalten, auch periorale Falten, Plissee- oder Raucherfalten genannt, haben eine enorme Auswirkung auf den gesamten Gesichtsausdruck eines Menschen. Sie sind ein klares Anzeichen zunehmenden Alters und entstehen unter anderem durch den Verlust wasserspeichernder Hyaluronsäure in der Haut um den Mund. In unserer Klinik Medical Aesthetics Dr. Fitz bieten wir Ihnen durch einen minimal-invasiven Eingriff die Möglichkeit, Ihrem Gesicht wieder einen jungen und frischen Ausdruck zu verleihen.

Häufig gestellte Fragen zu Lippenfalten

Was sind Lippenfalten?

Lippenfalten verlaufen strahlenförmig um den Mund herum. Meist führen sie von der Oberlippe in Richtung der Nase und von der Unterlippe in Richtung Kinn. Lippenfalten sind zwar recht kurz und fein ausgeprägt, sie haben jedoch eine große Wirkung auf den gesamten Gesichtsausdruck und lassen das Gesicht älter aussehen, als es tatsächlich der Fall ist.

Wie entstehen Lippenfalten?

Die Ursache für die Entstehung von Falten ober- und unterhalb der Lippen liegt zunächst im Verlust von Unterhautfettgewebe in diesen Gesichtsbereichen. Durch den natürlichen Alterungsprozess nimmt das Gewebe in diesen Arealen zunehmend ab, sodass die Lippenfalten in der mimischen Bewegung sichtbar werden. Durch die häufige Beanspruchung der Mund- und Lippenmuskulatur beim Sprechen, Lachen und Essen können sich in diesem Bereich schneller Falten bilden. Auch eine prinzipiell starke Mimik kann ursächlich für die Entstehung von Lippenfalten sein. Kommt nun der altersbedingte Abbau von feuchtigkeitsspendenden Substanzen wie Kollagen und Hyaluronsäure im Körper hinzu, können die Lippenfalten dauerhaft sichtbar bleiben. Äußere Faktoren für die Entstehung von Lippenfalten sind intensive und dauerhafte Sonneneinstrahlung sowie der starke Konsum von Nikotin und/oder Alkohol. Im Gesicht fallen diese kleinen Falten schnell ins Auge und sind vor allem in ästhetischer Hinsicht für den Betroffenen sehr störend. Lippenfältchen können in seltenen Fällen auch durch einen Östrogenmangel bei Frauen entstehen. Ist dies der Fall, ist es etwas schwieriger, die Falten zu glätten, außerdem braucht der Körper mehr Regenerationszeit. Lippenfalten können außerdem frühzeitig durch genetische Veranlagung entstehen.

Wie kann man der Entstehung von Lippenfalten vorbeugen?

Da Lippenfalten durch den natürlichen Alterungsprozess entstehen, können sie nicht vollständig vermieden werden. Durch einige vorbeugende Maßnahmen kann ihre Entstehung jedoch deutlich hinausgezögert werden. Maßgeblich für die Vorbeugung von Lippenfalten ist die Versorgung der entsprechenden Hautbereiche mit ausreichend Flüssigkeit. Feuchtigkeitsspendende Cremes mit zugesetzter Hyaluronsäure oder Kollagen sind dabei empfehlenswert. Durch eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr kann zudem darauf geachtet werden, dass Haut und Lippen nicht unnötig austrocknen.

Wie können Lippenfalten entfernt werden?

Eine bewährte Methode zur Behandlung von Lippenfalten ist eine Unterspritzung der betroffenen Hautareale mit Hyaluronsäure. Dabei handelt es sich um einen körpereigenen Bestandteil des Bindegewebes der die Haut mit Feuchtigkeit versorgt und für ihre Spannkraft und Elastizität verantwortlich ist. Der Gehalt der Hyaluronsäure und auch des Kollagens nimmt mit dem Alter jedoch ab, sodass die Haut an Feuchtigkeit verliert und Falten entstehen. Die Injektion der Hyaluronsäure in die betroffenen Gewebeschichten führt durch ihre wasserbindenden Eigenschaften zur deutlichen Verbesserung der Haut. Die Haut wird wieder straffer und die Lippenfalten können geglättet werden.

Eine alternative Methode ist die Behandlung der Lippenfalten mit Eigenfett, wodurch der Volumenverlust ebenfalls wieder ausgeglichen werden kann. Weitere Methoden sind das Fadenlift, wodurch eine Kollagenvermehrung und damit eine Stabilisierung der Haut bewirkt wird, das Medical Needling, welches eine Neusynthese von Kollagen bewirkt sowie die Anwendung von Botox (Botulinumtoxin A), welches den Muskelzug und dadurch das Tiefertreten der Lippenfalten verhindert. Letztere bieten den Vorteil, dass es nicht zu einer Volumenzunahme kommt und der oftmals befürchtete “Entenschnabel” so vermieden werden kann. Alle Methoden lassen sich außerdem ohne Probleme kombinieren. Welche Methoden in welcher Kombination in Frage kommen entscheidet der individuelle Einzelfall.

Wie läuft die Behandlung einer Lippenfaltenkorrektur mit Hyaluronsäure ab?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Lippenfalten mittels Hyaluronsäure zu behandeln. Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, sollte die gesamte Haut oberhalb der Oberlippe mit Hyaluronsäure behandelt werden. Dabei wird meist mit einer stumpfen, gewebeschonenden Kanüle gearbeitet. Diese verteilt die Hyaluronsäure gleichmäßig in den entsprechenden Gewebeschichten. Liegen die Lippenfalten bereits tiefer oder sind nur schwer regenerierbar, kann der behandelnde Arzt zusätzlich mit Hilfe einer scharfen Nadel Korrekturen durchführen. Dabei wird sehr genau und präzise gearbeitet, um ein unnatürliches Ergebnis der Behandlung zu vermeiden. Insgesamt nimmt die Behandlung etwa 15 bis 30 Minuten in Anspruch. Sie wird ambulant unter örtlicher Betäubung durchgeführt und unsere Patienten sind direkt im Anschluss wieder gesellschaftsfähig. Nach der Unterspritzung können in einigen Fällen leichte Rötungen sowie Schwellungen der behandelten Hautbereiche auftreten. Diese klingen jedoch nach wenigen Tagen wieder ab.

Wirkt das Entfernen der Lippenfalte natürlich?

Bei der Behandlung von Lippenfalten legen wir bei Medical Aesthetics Dr. Fitz höchsten Wert auf ein natürliches Ergebnis. Die Unterspritzung der Lippenfalten sollte immer von einem erfahrenen Facharzt durchgeführt werden. Um die Lippenkonturen nach der Behandlung beizubehalten und ein natürliches Ergebnis zu garantieren, kann gegebenenfalls eine leichte Vergrößerung der Lippen durchgeführt werden.

Wie lange hält das Ergebnis der Behandlung an?

Für die optimale Glättung von Lippenfalten empfehlen wir zwei bis drei Behandlungen durchzuführen. Durch die schrittweise Behandlung können wir die entsprechenden Hautbereiche nach und nach mit Hyaluronsäure versorgen und der Haut die verloren gegangene Feuchtigkeit wieder zuführen. Um eine Überspritzung und damit einhergehendes unnatürliches Behandlungsergebnis zu vermeiden, empfehlen wir in unserer Klinik einen Abstand von 6 bis 12 Wochen zwischen den Behandlungen. Eine Unterspritzung mit Eigenfett erfolgt meist einmalig. Das Ergebnis eines Fadenlifts hält etwa 12 bis 18 Monate. Wer die Lippenfalten mittels Medical Needling behandeln lässt, sollte die Behandlung dreimal mit einem Abstand von 4 Wochen durchführen lassen. Anschließend hält das Ergebnis etwa 12 bis 18 Monate an. Bei einer Botoxtherapie ist eine Auffrischung etwa alle vier bis sechs Monate notwendig.

Wer kann eine Behandlung von Lippenfalten durchführen?

Lediglich ein dafür ausgebildeter Facharzt sollte eine Unterspritzung von Lippenfalten mit Hyaluronsäure durchführen. Nur so ist gewährleistet, dass das Ergebnis natürlich aussieht und eine Überkorrektur der Lippen vermieden wird. Darauf spezialisierte Ärzte sind Fachärzte für plastisch-ästhetische Chirurgie, Dermatologen und MKG-Chirurgen.

Wie viel kostet eine Behandlung von Lippenfalten?

In unserer Klinik Medical Aesthetics Dr. Fitz ist eine Behandlung von Lippenfalten durch eine Hyaluronsäureunterspritzung ab 400,- Euro möglich. Die endgültigen Kosten der Behandlung sind jedoch abhängig von der Tiefe und Ausprägung der Lippenfalten, der benötigten Menge an Hyaluronsäure sowie dem gewünschten Ergebnis unserer Patienten.

Kontaktaufnahme

Sie möchten sich über die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten zur Straffung von Lippenfalten informieren? Kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontaktformular oder telefonisch unter 0711 975 730 82. Wir freuen uns auf Sie!

Rufen Sie uns an

Wir sind erreichbar unter:

0711 975 730 82